Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2006 | Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten"

Bundesstraße B 170 ab 21.12.2006 für LKW gesperrt

Ab Donnerstag, dem 21.12.2006, 18 Uhr, wird die Bundesstraße
170 zwischen Possendorf und dem Grenzübergang Zinnwald für den LKW-Verkehr
über 7.5 Tonnen in beide Richtungen gesperrt.

„Jetzt endlich wird aus der Einbahn- eine Zweibahnstraßenregelung. Wie
versprochen wird die B170 ab Freigabe der A17 für den Schwerlastverkehr
gesperrt“, betont Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD). „Damit
sind die Zeiten endloser LKW-Kolonnen vorbei. Das bringt den Anwohnern ein
gehöriges Stück Lebensqualität zurück“, so Jurk weiter.

Das Landratsamt Weißeritzkreis erlässt eine entsprechende
verkehrsrechtliche Anordnung und nimmt die Beschilderung auf deutscher Seite
vor. Auch die tschechischen Behörden haben den Maßnahmen auf deutscher Seite
zugestimmt und werden auf ihrer Seite die Zufahrtsstraße von Dubi in
Richtung Grenzübervergang entsprechend beschildern. Ausnahmen gibt es nach
wie vor für den regionalen Wirtschaftsverkehr, Genehmigungen erteilt das
zuständige Landratsamt Weißeritzkreis.

Diese Übergangsregelung ist notwendig, da der für die generelle Sperrung des
Grenzübergangs für LKW`s über 7,5 Tonnen notwendige diplomatische
Notenaustausch zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen
Republik noch nicht vollzogen wurde. Das Papier hat das Auswärtige Amt
verlassen und ist zur weiteren Bearbeitung in Prag.

Pressemitteilung SMWA 20. 12.. 2006

 

Pressemitteilung BI 20.12.2006:
Weihnachten an der B 170
Jahrelanges Engagement endlich am Ziel

„Für die Bürger entlang der B 170 ist die Mitteilung über die Sperrung für den Schwerlastverkehr ab 21. 12. sicher die schönste Weihnachtsgabe in diesem Jahr“, vermutet der Sprecher der Bürgerinitiative „Lebenswertes Erzgebirge“ Andreas Warschau. „Für mich ist es das auf jeden Fall. Ich kann es eigentlich noch gar nicht richtig glauben.“ weiter

Pressemitteilung SMWA 16. 11. 2006
LKW-Verkehr auf der B 170 bleibt eingeschränkt

Die deutsch – tschechische Expertengruppe hat der Sperrung des Grenzübergangs Altenberg- Cinovec/Böhmisch Zinnwald für Transit-LKW über 7,5 t zugestimmt. "Damit sind die Anwohner entlang der B 170 ihrem Ziel –weniger Schwerlastverkehr vor ihren Türen– ein gutes Stück näher", begrüßte Verkehrsminister Thomas Jurk (SPD) die getroffene Entscheidung. weiter

Brief an Sachsens Wirtschaftsminister Jurk (06. 11.)
(PDF-Download)

Brief an Bundesverkehrsminister Tiefensee, Bundesinnenminister Schäuble und Bundeskanzlerin Merkel (14. 11..)
(PDF-Download)

Aufruf an alle Bürger zur Demonstration am 6. Dezember in Schmiedeberg

(Download Word-Format)

Kurzfassung zum Ausdrucken und Aushängen/Kopieren/Verteilen

PDF-Download

Aktuelle Antworten des Landrates des Weißeritzkreises auf Anfragen von Kreisrat Andreas Warschau (Bündnis 90/Die Grünen)

Verkehrsbeschränkende und sonstigen Maßnahmen nach Freigabe der grenzüberschreitenden Autobahnverbindung A 17/D8 (17. 10. 2006) PDF-Download

Zwischenauswertung der Regelungen zur Tonnagebegrenzung auf der Bundesstraße B 170 (sog. Einbahn-Regelung) (17. 10. 2006) PDF-Download

Online-Shop mit vielen attraktiven Produkten

Hier können Sie jetzt eine Reihe attraktiver Produkte, wie T-Shirts, Mousepads, Wanduhren u. v. a. m. mit dem Logo der Bürgerinitiative kaufen. Ein Teil des Erlöses (i. d. Regel 2 Euro) gehen als Spende an die Bürgerinitiative. weiter
KaffeetasseProduktbeispiel Kaffetasse

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"